Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Andreas Schultz

 Listenplatz 1

Selbstständiger Bäckermeister

"Leben und leben lassen. Keine ideologische Bevormundung von uns Leipzigern!"

"Leben und leben lassen. Keine ideologische Bevormundung von uns Leipzigern!"

Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Liebe Leipziger,

ob in meiner Bäckerei, durch Gespräche mit Kunden, in der Kneipe oder durch eigene Erfahrungen - ich bekomme mit, was die Menschen bewegt und welche Probleme sie haben. Deshalb kandidierte ich 2018 erstmals für den Stadtrat und Sie, liebe Leipziger, haben mir Ihr Vertrauen geschenkt. Leider hat sich in den vergangenen Jahren in Leipzig unter Rot-Rot-Grün Vieles zum Negativen entwickelt. Gerade die Wirtschaft leidet sehr, z.B. unter immer weniger Parkmöglichkeiten, wegfallenden Fahrspuren und ewig langen Behördengängen. Ein stadtweites Tempo 30 Limit soll als nächstes kommen. Doch nur mit einer gesunden Wirtschaft geht es Leipzig und somit allen Leipzigern gut. Mein Anspruch als Bäckermeister und Stadtrat ist es, wieder mehr Disziplin und Leidenschaft in das politische Handeln zu bringen, denn Entscheidungen sollen nicht auf Grundlage ideologischer Vorstellungen, sondern zum Wohle aller Leipziger getroffen werden.

Liebe Leipziger,

ob in meiner Bäckerei, durch Gespräche mit Kunden, in der Kneipe oder durch eigene Erfahrungen - ich bekomme mit, was die Menschen bewegt und welche Probleme sie haben. Deshalb kandidierte ich 2018 erstmals für den Stadtrat und Sie, liebe Leipziger, haben mir Ihr Vertrauen geschenkt. Leider hat sich in den vergangenen Jahren in Leipzig unter Rot-Rot-Grün Vieles zum Negativen entwickelt. Gerade die Wirtschaft leidet sehr, z.B. unter immer weniger Parkmöglichkeiten, wegfallenden Fahrspuren und ewig langen Behördengängen. Ein stadtweites Tempo 30 Limit soll als nächstes kommen. Doch nur mit einer gesunden Wirtschaft geht es Leipzig und somit allen Leipzigern gut. Mein Anspruch als Bäckermeister und Stadtrat ist es, wieder mehr Disziplin und Leidenschaft in das politische Handeln zu bringen, denn Entscheidungen sollen nicht auf Grundlage ideologischer Vorstellungen, sondern zum Wohle aller Leipziger getroffen werden.

Über mich

Ich wurde 1972 als jüngstes von 3 Geschwistern in Leipzig geboren. Mein Vater war selbstständiger Bäckermeister, meine Mutter mithelfende Ehefrau. Da ich als Kind selbstständiger Eltern in der DDR kein Abitur machen durfte, war früh klar, dass ich später einmal unsere Bäckerei übernehmen werde. Nach meinem Abschluss der 10. Klasse, der anschließenden Lehre und einer intensiven Wendezeit hatte ich mir die Hörner weitestgehend abgestoßen und begann 1994 meine Arbeit in der elterlichen Bäckerei, welche ich im Januar 2000 übernahm. Bereits Ende der 80er verlagerte sich mein Lebensmittelpunkt vom Waldstraßenviertel nach Möckern/Wahren. Hier lernte ich 1994 meine Frau kennen und hier wohnen wir seit 2002. 2006 erblickte unsere Tochter das Licht der Welt.

Über mich

Ich wurde 1972 als jüngstes von 3 Geschwistern in Leipzig geboren. Mein Vater war selbstständiger Bäckermeister, meine Mutter mithelfende Ehefrau. Da ich als Kind selbstständiger Eltern in der DDR kein Abitur machen durfte, war früh klar, dass ich später einmal unsere Bäckerei übernehmen werde. Nach meinem Abschluss der 10. Klasse, der anschließenden Lehre und einer intensiven Wendezeit hatte ich mir die Hörner weitestgehend abgestoßen und begann 1994 meine Arbeit in der elterlichen Bäckerei, welche ich im Januar 2000 übernahm. Bereits Ende der 80er verlagerte sich mein Lebensmittelpunkt vom Waldstraßenviertel nach Möckern/Wahren. Hier lernte ich 1994 meine Frau kennen und hier wohnen wir seit 2002. 2006 erblickte unsere Tochter das Licht der Welt.

Hobbys

Stadtrat

Freizeit

Die ehrenamtliche Arbeit als Stadtrat verschlingt den größten Teil meiner Freizeit. Stadtratssitzungen, Ausschüsse, Beiräte, Aufsichtsräte, Arbeitskreise, Recherchen, Veranstaltungen - all das gehört zur Arbeit als Stadtrat.

heißt für mich in erster Linie den Kopf frei zu bekommen und zu entspannen. Zeit mit der Familie und Freunden gehört für mich genauso dazu, wie meine tägliche Runde mit meinem Hund in den Auwald. Ich habe seit über 30 Jahren wöchentlich meinen Skatabend, ganz klassisch in der Kneipe. Gartenarbeit, Skifahren, Fußball, ein schöner Urlaub oder einfach mal vor dem Fernseher zu liegen macht mich auch sehr glücklich.

Hobbys

Stadtrat

Freizeit

Die ehrenamtliche Arbeit als Stadtrat verschlingt den größten Teil meiner Freizeit. Stadtratssitzungen, Ausschüsse, Beiräte, Aufsichtsräte, Arbeitskreise, Recherchen, Veranstaltungen - all das gehört zur Arbeit als Stadtrat.

heißt für mich in erster Linie den Kopf frei zu bekommen und zu entspannen. Zeit mit der Familie und Freunden gehört für mich genauso dazu, wie meine tägliche Runde mit meinem Hund in den Auwald. Ich habe seit über 30 Jahren wöchentlich meinen Skatabend, ganz klassisch in der Kneipe. Gartenarbeit, Skifahren, Fußball, ein schöner Urlaub oder einfach mal vor dem Fernseher zu liegen macht mich auch sehr glücklich.

Hobbys

Stadtrat

Die ehrenamtliche Arbeit als Stadtrat verschlingt den größten Teil meiner Freizeit. Stadtratssitzungen, Ausschüsse, Beiräte, Aufsichtsräte, Arbeitskreise, Recherchen, Veranstaltungen - all das gehört zur Arbeit als Stadtrat.

Freizeit

heißt für mich in erster Linie den Kopf frei zu bekommen und zu entspannen. Zeit mit der Familie und Freunden gehört für mich genauso dazu, wie meine tägliche Runde mit meinem Hund in den Auwald. Ich habe seit über 30 Jahren wöchentlich meinen Skatabend, ganz klassisch in der Kneipe. Gartenarbeit, Skifahren, Fußball, ein schöner Urlaub oder einfach mal vor dem Fernseher zu liegen macht mich auch sehr glücklich.

Themen

Natürlich hat jeder Stadtteil oder jede Ortschaft eigene individuelle Probleme und Vorstellungen. Wichtig ist mir vor allem die Zuarbeit aus der Bevölkerung! Wenn Sie Ideen und Vorschläge zur Verbesserung der Lebensqualität im Wahlkreis haben, schreiben Sie mir gerne eine E-Mail. Ich beantworte jede sachlich vernünftige Anfrage garantiert. Folgend möchte ich kurz erläutern, welche u.a. meine Ziele für unseren Wahlkreis sind.

Sicherheit und Ordnung

Unsere Leipziger Ortsteile

Weitere Themenschwerpunkte

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist für sehr viele Leipziger von großer Bedeutung. Deshalb fordere ich eine deutliche Präsenz von Polizei und Stadtpolizeibehörde in der Öffentlichkeit. Die zunehmende Anzahl von Einbrüchen und Diebstählen zeigt, dass großer Handlungsbedarf besteht.

Die in den Randbereichen lebenden Leipziger sind keine Randgruppe. Ausbau und Pflege von Infrastruktur, kulturellen Angeboten und der Nahversorgung sind ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit.

für mich sind die Schaffung von Wohnraum, Asylpolitik, flüssiger und sicherer Verkehr u.v.m.

Sicherheit und Ordnung

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist für sehr viele Leipziger von großer Bedeutung. Deshalb fordere ich eine deutliche Präsenz von Polizei und Stadtpolizeibehörde in der Öffentlichkeit. Die zunehmende Anzahl von Einbrüchen und Diebstählen zeigt, dass großer Handlungsbedarf besteht.

Unsere Leipziger Ortsteile

Die in den Randbereichen lebenden Leipziger sind keine Randgruppe. Ausbau und Pflege von Infrastruktur, kulturellen Angeboten und der Nahversorgung sind ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit.

Weitere Themenschwerpunkte

für mich sind die Schaffung von Wohnraum, Asylpolitik, flüssiger und sicherer Verkehr u.v.m.