Jessica Steiner

 Listenplatz 1

Krankenschwester

"Damit Ihre Stimme im Rathaus gehört wird"

"Damit Ihre Stimme im Rathaus gehört wird"

Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Liebe Leipziger,

vor 10 Jahren wählten Sie mich zur jüngsten Stadträtin Leipzigs. Seitdem setze ich mich dafür ein, dass unsere Bürger, Vereine und Unternehmen im Rathaus Gehör finden. Denn viel zu oft werden Projekte im Leipziger Südwesten verschoben oder fallen hinten runter. Ob Sanitäranlagen am Knauthainer Bahnhof, Rad- und Fußwege auf wichtigen Schulwegen, die Wiederbelebung von Bahnhaltepunkten der Regionalbahn in unseren Orts- und Stadtteilen oder die Verfügbarkeit von mehr Seniorenwohnen und bezahlbarem Wohnraum - viele Projekte laufen seit Jahren und scheitern trotz Bürgerbeteiligungsverfahren oft auch am fehlenden Interesse der Stadtverwaltung für den Südwesten. Ich möchte meine Erfahrung und meine Netzwerke dafür einsetzen, dass sich dies künftig ändert. Für die Wahl am 9. Juni bitte ich Sie deshalb um Ihre 3 Stimmen für mich und eine starke CDU. Lassen Sie uns Leipzig besser machen.

Liebe Leipziger,

vor 10 Jahren wählten Sie mich zur jüngsten Stadträtin Leipzigs. Seitdem setze ich mich dafür ein, dass unsere Bürger, Vereine und Unternehmen im Rathaus Gehör finden. Denn viel zu oft werden Projekte im Leipziger Südwesten verschoben oder fallen hinten runter. Ob Sanitäranlagen am Knauthainer Bahnhof, Rad- und Fußwege auf wichtigen Schulwegen, die Wiederbelebung von Bahnhaltepunkten der Regionalbahn in unseren Orts- und Stadtteilen oder die Verfügbarkeit von mehr Seniorenwohnen und bezahlbarem Wohnraum - viele Projekte laufen seit Jahren und scheitern trotz Bürgerbeteiligungsverfahren oft auch am fehlenden Interesse der Stadtverwaltung für den Südwesten. Ich möchte meine Erfahrung und meine Netzwerke dafür einsetzen, dass sich dies künftig ändert. Für die Wahl am 9. Juni bitte ich Sie deshalb um Ihre 3 Stimmen für mich und eine starke CDU. Lassen Sie uns Leipzig besser machen.

Über mich

Als Hartmannsdorferin lebe ich schon seit frühester Kindheit im Leipziger Südwesten. Hier bin ich zur Schule gegangen, habe meine Großmutter gepflegt und meine Familie gegründet. Nach meinem Abitur am Kepler-Gymnasium habe ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gemacht. Danach habe ich am Herzzentrum Leipzig und in Großbritannien gearbeitet. Seit 2018 bin ich als Krankenschwester auf der Internistischen Intensivstation der Uniklinik Leipzig tätig.

Über mich

Als Hartmannsdorferin lebe ich schon seit frühester Kindheit im Leipziger Südwesten. Hier bin ich zur Schule gegangen, habe meine Großmutter gepflegt und meine Familie gegründet. Nach meinem Abitur am Kepler-Gymnasium habe ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin gemacht. Danach habe ich am Herzzentrum Leipzig und in Großbritannien gearbeitet. Seit 2018 bin ich als Krankenschwester auf der Internistischen Intensivstation der Uniklinik Leipzig tätig.

Hobbys

Meine Familie ist mein Mittelpunkt

Aktiv durch den Leipziger Südwesten

Natur genießen und Musizieren

Mit meinem Mann habe ich das Grundstück meiner Großeltern in Hartmannsdorf übernommen. Wir leben hier mit unserem 2-jährigen Sohn und freuten uns Ende April über die Geburt unserer Tochter. Gemeinsam verbringen wir viel Zeit in unserem Garten.

Wenn neben Ehrenämtern und Gemüsegarten etwas Zeit übrig ist, bin ich gern mit Fahrrad oder Inlineskates am Cospudener bzw. Zwenkauer See unterwegs, die beide direkt vor unserer Haustür liegen und von denen ich durchs Grüne bis in die Innenstadt radeln kann.

Durch Arbeit und Politik verbringe ich viel Zeit drinnen. Umso mehr genieße ich es an Wochenenden mal wandern zu gehen. Zudem ist mir das Musizieren durch 17 Jahre im Orchester ein wichtiges Hobby geworden, für das ich gern auch bei unseren Kindern Interesse wecken will.

Hobbys

Meine Familie ist mein Mittelpunkt

Aktiv durch den Leipziger Südwesten

Natur genießen und Musizieren

Mit meinem Mann habe ich das Grundstück meiner Großeltern in Hartmannsdorf übernommen. Wir leben hier mit unserem 2-jährigen Sohn und freuten uns Ende April über die Geburt unserer Tochter. Gemeinsam verbringen wir viel Zeit in unserem Garten.

Wenn neben Ehrenämtern und Gemüsegarten etwas Zeit übrig ist, bin ich gern mit Fahrrad oder Inlineskates am Cospudener bzw. Zwenkauer See unterwegs, die beide direkt vor unserer Haustür liegen und von denen ich durchs Grüne bis in die Innenstadt radeln kann.

Durch Arbeit und Politik verbringe ich viel Zeit drinnen. Umso mehr genieße ich es an Wochenenden mal wandern zu gehen. Zudem ist mir das Musizieren durch 17 Jahre im Orchester ein wichtiges Hobby geworden, für das ich gern auch bei unseren Kindern Interesse wecken will.

Hobbys

Meine Familie ist mein Mittelpunkt

Mit meinem Mann habe ich das Grundstück meiner Großeltern in Hartmannsdorf übernommen. Wir leben hier mit unserem 2-jährigen Sohn und freuten uns Ende April über die Geburt unserer Tochter. Gemeinsam verbringen wir viel Zeit in unserem Garten.

Aktiv durch den Leipziger Südwesten

Wenn neben Ehrenämtern und Gemüsegarten etwas Zeit übrig ist, bin ich gern mit Fahrrad oder Inlineskates am Cospudener bzw. Zwenkauer See unterwegs, die beide direkt vor unserer Haustür liegen und von denen ich durchs Grüne bis in die Innenstadt radeln kann.

Natur genießen und Musizieren

Durch Arbeit und Politik verbringe ich viel Zeit drinnen. Umso mehr genieße ich es an Wochenenden mal wandern zu gehen. Zudem ist mir das Musizieren durch 17 Jahre im Orchester ein wichtiges Hobby geworden, für das ich gern auch bei unseren Kindern Interesse wecken will.

Themen

Eine gute Entwicklung unserer Stadt und besonders der Stadtteile im Leipziger Südwesten liegt mir am Herzen. Seit 2014 setze ich mich deshalb als Ihre Stadträtin dafür ein, dass Ihre Wünsche und Perspektiven im Rathaus berücksichtig werden. Als Vorsitzende des Fachausschusses Allgemeine Verwaltung beschäftige ich mich seit 2019 vor allem auch mit den Themen Organisation und digitale Angebote der Stadtverwaltung. Mehr Termine und bessere Prozesse der Ämter sind für mich der Schlüssel für mehr Bürgerfreundlichkeit.

Der Bürgerwille zählt

Selbstbestimmt und bezahlbar Wohnen

Gemeinschaft stärken

Insbesondere bei Stadt(teil)entwicklung und Verkehrsplanung muss der Bürgerwille mehr zählen als Ideologie. Politik und Verwaltung müssen die Wünsche der Leipziger akzeptieren und möglich machen, statt die Bürger belehren und umerziehen zu wollen.

Ich setze mich für bezahlbaren Wohnraum in allen Stadtteilen ein. Dazu gehören auch Bauflächen für Familien und barrierefreies, betreutes Wohnen im Alter.

Unsere Vereine bereichern unseren Alltag und bieten häufig Halt und Struktur. Die Ehrenamtlichen verdienen weniger Misstrauen und mehr Unterstützung durch die Verwaltung, weniger Papierkram und mehr Zeit für die Vereinsarbeit.

Der Bürgerwille zählt

Insbesondere bei Stadt(teil)entwicklung und Verkehrsplanung muss der Bürgerwille mehr zählen als Ideologie. Politik und Verwaltung müssen die Wünsche der Leipziger akzeptieren und möglich machen, statt die Bürger belehren und umerziehen zu wollen.

Selbstbestimmt und bezahlbar Wohnen

Ich setze mich für bezahlbaren Wohnraum in allen Stadtteilen ein. Dazu gehören auch Bauflächen für Familien und barrierefreies, betreutes Wohnen im Alter.

Gemeinschaft stärken

Unsere Vereine bereichern unseren Alltag und bieten häufig Halt und Struktur. Die Ehrenamtlichen verdienen weniger Misstrauen und mehr Unterstützung durch die Verwaltung, weniger Papierkram und mehr Zeit für die Vereinsarbeit.