Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Katharina Dziurla

 Listenplatz 3

Wirtschaftswissenschaftlerin

"Aus Mitte – für die Mitte!"

"Aus Mitte – für die Mitte!"

Das Video wird aus datenschutzrechtlichen Gründen geblockt. Beim Freischalten werden Daten an den Videodienst Vimeo weitergegeben.

Weitere Informationen

Liebe Leipziger,

„Ring Radspur wird länger – der Stau auch“, „Silvester Randale in Leipzig: Attacke auf Polizeistation“ oder „So verschwendete Leipzig Millionen an Steuern“ sind nur einige wenige Schlagzeilen, die zeigen, dass Leipzig Veränderung braucht und warum Sie zur Kommunalwahl am 09. Juni 2024 mit Ihren drei Stimmen viel Gutes für die Stadt bewirken können. Auf Listenplatz 3 der CDU im Wahlkreis 0 setze ich mich mit Pragmatismus und Ideologiefreiheit für die (politische) Mitte dieser Stadt ein. Deshalb bitte ich Sie um Ihre drei Stimmen am 09. Juni! Mit diesem Flyer möchte ich Sie herzlich einladen, mir die Chance zu geben sich Ihnen vorzustellen und zu beweisen, dass ich die richtige Frau für den Leipziger Stadtrat bin.

Liebe Leipziger,

„Ring Radspur wird länger – der Stau auch“, „Silvester Randale in Leipzig: Attacke auf Polizeistation“ oder „So verschwendete Leipzig Millionen an Steuern“ sind nur einige wenige Schlagzeilen, die zeigen, dass Leipzig Veränderung braucht und warum Sie zur Kommunalwahl am 09. Juni 2024 mit Ihren drei Stimmen viel Gutes für die Stadt bewirken können. Auf Listenplatz 3 der CDU im Wahlkreis 0 setze ich mich mit Pragmatismus und Ideologiefreiheit für die (politische) Mitte dieser Stadt ein. Deshalb bitte ich Sie um Ihre drei Stimmen am 09. Juni! Mit diesem Flyer möchte ich Sie herzlich einladen, mir die Chance zu geben sich Ihnen vorzustellen und zu beweisen, dass ich die richtige Frau für den Leipziger Stadtrat bin.

Über mich

Ich, Katharina Dziurla, 26 Jahre alt, kam 2016 nach meinem Abitur in Thüringen nach Leipzig. Dem Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften an der hiesigen Universität schloss ich direkt ein Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitsmanagement an, welches ich im letzten Jahr beendete. Heute bin ich Wissenschaftlerin am Kompetenzzentrum für Kommunale Infrastruktur Sachsen. Dort setzen wir uns mit Themen wie Daseinsvorsorge, Öffentlichen Finanzen und Infrastruktur wissenschaftlich auseinander, welche die Stadtpolitik und auch die Entscheidungen des Stadtrats prägen.

Über mich

Ich, Katharina Dziurla, 26 Jahre alt, kam 2016 nach meinem Abitur in Thüringen nach Leipzig. Dem Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften an der hiesigen Universität schloss ich direkt ein Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitsmanagement an, welches ich im letzten Jahr beendete. Heute bin ich Wissenschaftlerin am Kompetenzzentrum für Kommunale Infrastruktur Sachsen. Dort setzen wir uns mit Themen wie Daseinsvorsorge, Öffentlichen Finanzen und Infrastruktur wissenschaftlich auseinander, welche die Stadtpolitik und auch die Entscheidungen des Stadtrats prägen.

Hobbys

Politisches Ehrenamt

Die Welt entdecken

Familie & Freunde

Schon immer habe ich mich für Politik interessiert. Meine ersten politischen Erfahrungen sammelte ich im Ring Christlich-Demokratischer Studenten in der Hochschulpolitik. Hier übernahm ich auch erstmals Verantwortung als Vorsitzende der Leipziger Gruppe. Mittlerweile bin ich u.a. Vorstandsmitglied der Leipziger CDU und der Jungen Union Leipzig.

Kaum etwas prägt einen Menschen so sehr wie das Entdecken neuer Kulturen und die Begegnungen mit Menschen. Wirtschaftliche, gesellschaftliche, religiöse und viele andere Hintergründe beeinflussen Entwicklungen sowie Erfahrungen. Diese kennenzulernen und zu reflektieren, hilft uns Verständnis und Lösungen für das Leben daheim zu entwickeln. Deshalb liebe ich es zu verreisen und immer wieder neue Sehnsuchtsziele zu erkunden. Meine Erfahrungen teile ich auch als @querkreuzfahrerin bei Instagram.

Wie viele Menschen, verbringe auch ich viel Zeit mit Menschen, die mir am Herzen liegen. Nichts im Leben ist wichtiger als unsere Familie und die Menschen, die uns etwas bedeuten. Deshalb ist es unerlässlich, Zeit mit ihnen zu verbringen. Frei nach dem Motto: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.

Hobbys

Politisches Ehrenamt

Die Welt entdecken

Familie & Freunde

Schon immer habe ich mich für Politik interessiert. Meine ersten politischen Erfahrungen sammelte ich im Ring Christlich-Demokratischer Studenten in der Hochschulpolitik. Hier übernahm ich auch erstmals Verantwortung als Vorsitzende der Leipziger Gruppe. Mittlerweile bin ich u.a. Vorstandsmitglied der Leipziger CDU und der Jungen Union Leipzig.

Kaum etwas prägt einen Menschen so sehr wie das Entdecken neuer Kulturen und die Begegnungen mit Menschen. Wirtschaftliche, gesellschaftliche, religiöse und viele andere Hintergründe beeinflussen Entwicklungen sowie Erfahrungen. Diese kennenzulernen und zu reflektieren, hilft uns Verständnis und Lösungen für das Leben daheim zu entwickeln. Deshalb liebe ich es zu verreisen und immer wieder neue Sehnsuchtsziele zu erkunden. Meine Erfahrungen teile ich auch als @querkreuzfahrerin bei Instagram.

Wie viele Menschen, verbringe auch ich viel Zeit mit Menschen, die mir am Herzen liegen. Nichts im Leben ist wichtiger als unsere Familie und die Menschen, die uns etwas bedeuten. Deshalb ist es unerlässlich, Zeit mit ihnen zu verbringen. Frei nach dem Motto: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.

Hobbys

Politisches Ehrenamt

Schon immer habe ich mich für Politik interessiert. Meine ersten politischen Erfahrungen sammelte ich im Ring Christlich-Demokratischer Studenten in der Hochschulpolitik. Hier übernahm ich auch erstmals Verantwortung als Vorsitzende der Leipziger Gruppe. Mittlerweile bin ich u.a. Vorstandsmitglied der Leipziger CDU und der Jungen Union Leipzig.

Die Welt entdecken

Kaum etwas prägt einen Menschen so sehr wie das Entdecken neuer Kulturen und die Begegnungen mit Menschen. Wirtschaftliche, gesellschaftliche, religiöse und viele andere Hintergründe beeinflussen Entwicklungen sowie Erfahrungen. Diese kennenzulernen und zu reflektieren, hilft uns Verständnis und Lösungen für das Leben daheim zu entwickeln. Deshalb liebe ich es zu verreisen und immer wieder neue Sehnsuchtsziele zu erkunden. Meine Erfahrungen teile ich auch als @querkreuzfahrerin bei Instagram.

Familie & Freunde

Wie viele Menschen, verbringe auch ich viel Zeit mit Menschen, die mir am Herzen liegen. Nichts im Leben ist wichtiger als unsere Familie und die Menschen, die uns etwas bedeuten. Deshalb ist es unerlässlich, Zeit mit ihnen zu verbringen. Frei nach dem Motto: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.

Themen

Mit Pragmatismus, Vernunft und Ideologiefreiheit möchte ich mich im Leipziger Stadtrat engagieren und so einen positiven Beitrag leisten, um diese Stadt noch lebenswerter und stärker zu machen. Meine Vita zeigt, Wirtschaft und Finanzen gehören zu meinen Herzensthemen. Allerdings auch Infrastruktur, Ordnung und Sicherheit – dazu bedarf es einer klaren Kante gegen Linksextremismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus und generell jeglicher Art von Extremismus. Einen Auszug konkreter Ziele und Vorgehensweisen, möchte ich Ihnen im Folgenden geben:

Pragmatismus & Fakten statt Ideologie

Wirtschaft erhalten & stärken

Verkehrschaos beenden

Wie derzeit auf jeder politischen Ebene in Deutschland, basieren auch viele Entscheidungen des Leipziger Stadtrats auf Ideologie statt Fakten. Dem möchte ich als Wissenschaftlerin entgegenwirken.

Leipzig braucht die Wirtschaft! Ich möchte mich für die Erhaltung und Stärkung der Leipziger Unternehmen einsetzen. Dazu zählt auch die Belebung des Einzelhandels und somit der Leipziger Innenstadt.

Auch Sie standen bestimmt schon im Stau auf dem Leipziger Innenstadtring, fühlten sich als Radfahrer im dichten Verkehr der inneren Jahnallee unwohl oder ärgerten sich als Fußgänger, dass beim Queren des Rings auf dem Mittelstreifen erneut eine ganze Ampelphase abgewartet werden muss. Die Verkehrsplanungen sind nicht nur ein Zeitfresser, sondern gefährlich für alle Verkehrsteilnehmer. Hier besteht Veränderungsbedarf!

Pragmatismus & Fakten statt Ideologie

Wie derzeit auf jeder politischen Ebene in Deutschland, basieren auch viele Entscheidungen des Leipziger Stadtrats auf Ideologie statt Fakten. Dem möchte ich als Wissenschaftlerin entgegenwirken.

Wirtschaft erhalten & stärken

Leipzig braucht die Wirtschaft! Ich möchte mich für die Erhaltung und Stärkung der Leipziger Unternehmen einsetzen. Dazu zählt auch die Belebung des Einzelhandels und somit der Leipziger Innenstadt.

Verkehrschaos beenden

Auch Sie standen bestimmt schon im Stau auf dem Leipziger Innenstadtring, fühlten sich als Radfahrer im dichten Verkehr der inneren Jahnallee unwohl oder ärgerten sich als Fußgänger, dass beim Queren des Rings auf dem Mittelstreifen erneut eine ganze Ampelphase abgewartet werden muss. Die Verkehrsplanungen sind nicht nur ein Zeitfresser, sondern gefährlich für alle Verkehrsteilnehmer. Hier besteht Veränderungsbedarf!